Aktuelles & Presse
Archiv 2005

Rückblick des LSC

Der LSC hat einen Rückblick für das Jahr 2005 erstellt, der hier als PDF zum Download bereitsteht. In diesem Rückblick möchte der LSC allen Interessierten einen Überblick über das Vereinsjahr 2005 des LSC geben. Sie werden erfahren, was es für Veranstaltungen –intern und extern– gab, welche Arbeiten am Vereinsgelände durchgeführt werden mussten und Sie werden über die Erfolge der Leipziger Seesportler lesen. Am Ende soll es einen kleinen Ausblick mit der Möglichkeit einer Zielsetzung für 2006 geben.

Ein ausgedrucktes Exemplar kann gegen Porto von 1,45 € bei der Geschäftsstelle des LSC angefordert werden.

 

 


R_ckblick_2005_LSC.pdf

 


 

Deutsche Meisterschaften im Jollenmehrkampf 2005

 

Am 17.09. und 18.09.2005 fanden in Leipzig die Deutschen Meisterschaften im Jollenmehrkampf statt.

Mit insgesamt 81 Startern war das Teilnehmerfeld sehr gut besetzt. Besonders erfreulich war für alle Beteiligten, dass in allen 5 Bootsklassen Deutsche Meister ermittelt werden konnten.

Während am Freitag die Organisatoren bis in die frühen Morgenstunden des Sonnabend mit der Anreise der Teilnehmer beschäftigt waren, konnte doch am Sonnabend pünktich 8.00 Uhr die Veranstaltung eröffnet werden. Kleine Zeitplanverschiebungen waren dem Wetter geschuldet, welches am Sonnabend beste Bedingungen bot, am Sonntag weitere Segelläufe jedoch unmöglich machte.

 

So konnten die Teilnehmer, einige um Urkunden, Pokale und Meistertitel reicher, ihre Heimreise am Nachmittag antreten.

 

zu den Bildern

 

 

 


Nachtsegeln

 

Am 3. September 2005 fand unser nun schon traditionelles Nachtsegeln am Cospudener See statt. Leider hatte Neptun uns in diesem Jahr wegen unüberbrückbarer Termindifferenzen absagen müssen, doch dies tat der Stimmung in keinster Weise einen Abbruch. Bei wenig Wind (wie in jedem Jahr) begann schon vor Anbruch der Dunkelheit die Nachtsegelregatta, die sich aufgrund des fehlenden Windes bis in die tiefste Dunkelheit hinzog. Anschließend war durch Organisatorin Karoline Fränzel für Speis‘ und Trank gesorgt, so dass der Abend dann mit Blick auf die Skyline von Leipzig zu Ende gehen konnten. Man erzählt sich, dass einige erst in den frühen Morgenstunden, als die Sonne bereits aufging, ein Ende finden konnten.

 

Vielen Dank an die fleißigen Helfer, mit deren Hilfe Karoline eine gelungene Veranstaltung zauberte!

 

Susan Dickel

 

 

 



Schnupperkurs 2005 beim LSC e.V

 

Wie in jedem Jahr fand, auch in diesem, der traditionelle Schnupperkurs am Elsterstausee vom 22.08. bis 26.08.2005  statt.

Unser Ziel, jungen interressierten Seglern, die ersten Grundbegriffe des Segelns nahe zu bringen, wurde durch den Einsatz vieler Sportfreunde erfüllt. Der über den Ferienpass der Stadt Leipzig angebotene Lehrgang ist zugleich Freizeit bzw. Feriengestaltung und auch Präsentation unserer Vereins- und Jugendarbeit.

Teilnehmer waren 14  Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 13 Jahren.

Sowohl die theoretischen Kenntnisse als auch praktische Fertigkeiten aus dem Bereich der Seemannschaft konnten vermittelt werden. Besonderer Aufmerksamkeit erfreute sich jedoch wie in jedem Jahr das täglich Segeltraining. In  wetterbedingten Zwangspausen wurden verschiedene Seemannsknoten geübt und Vorfahrtsregeln gelernt.

Den Abschluss dieser schönen Woche bildete die theoretische und praktische Prüfung am Freitag. Der Lohn für die Bemühungen bzw. die Bestätigung für den Fleiß der Kinder und Jugendlichen  war der Erwerb des Jüngstensegelscheines des DSV.

Als Abschluss konnten am Sonnabend die jungen Segler zum Familentag ihren Eltern das Erlernte präsentieren.

 

 


 


Sächsische Ixylon-Segler trafen sich in Roitzsch

2. Lauf des Sachsen Cup im Ixylon-Segeln am 9. und 10. Juli 2005

 

Auch fünf Teams des Leipziger Seesportclub reisten am Wochenende nach Roitzsch, wo der Marineclub Delitzsch den 2. Lauf des Sachsen-Cup veranstaltete, somit gab es ein recht großes Starterfeld von 27 Booten zu verkünden. Nach den Disziplinen Wurfleine und Knoten, die die Leipziger mit Bravour meisterten, und anschließendem Mittagessen, war es Zeit, die Boote segelfertig zu machen. Nur... wo war der Wind? Nur mit viel Geduld und Hoffnung auf eine kleine Brise Wind wurden die ersten beiden Segelläufe absolviert. Nach Kaffee und Kuchen ging es zum dritten Segellauf, bei dem Petrus doch die ein oder andere leichte Brise schickte, die sich einige Teams zu Nutze machen konnten. Bei Bier und Wein am Abend wurden dann die ersten Segelläufe und vor allem die Windverhältnisse ausgewertet; die ersten Sieger (Wurfleine, Knoten) und die Zwischenbilanz des Segelns standen auch fest. Am Sonntag schien das Wetter dann doch bessere Laune zu haben: Windstärken 2 bis 3 und wunderbarer Sonnenschein, das ideale Segelwetter also. Nach 2 Segelläufen standen dann endgültig die Sieger fest. Nach dem Ende des Wettkampfs frischte der Wind nochmals auf (Windstärke 4, in Böen bis 5) – wieder einmal war Petrus zu spät dran.

Die Leipziger zeigten wieder einmal, dass auch sie noch immer vorn mit dabei sind: 1. Platz Wurfleine Team "Mistral" Schulze/Matzelt, 1. Platz Knoten Team "Hurrikan" Helbig/Helbig, 3. Platz Segeln Team "Hurrikan" Helbig/Helbig. Die Gesamtwertung des 2. Segellaufes des Sachen-Cup ergab wenig überraschendes: 1. Platz Team "Twister" Papst/Mühlner (Delitzsch), 2. Platz Team "Rot Runner" Wolf/Wolf (Delitzsch), 3. Platz Team "Hurrikan" Helbig/Helbig (Leipzig). Allen Plazierten einen herzlichen Glückwunsch!

Dem Marineclub Delitzsch auf diesem Wege ein großes Dankeschön für die hervorragende Organisation und allen Kampfrichtern und Helfern für die tatkräftige Unterstützung!

Der 3. Lauf des Sachsen-Cup findet am 10. und 11. September 2005 in Schneeberg statt, zu dem herzlich eingeladen wird! Informationen dazu bei Thomas Schlemmbach (t.schlemmbach@t-online.de).

Der Leipziger Seesportclub lädt zudem am 17. und 18. September 2005 zu den Deutschen Jollenmeisterschaften Seesport ein!

Susan Dickel

 

 



Deutsche Meisterschaften 2005 in Potsdam

 

LSC holt 17 Medaillen in den Einzelwertungen

Am 11. und 12. Juni fanden in Potsdam die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Seesportmehrkampf statt, bei denen 296 Wettkämpfer aus 17 Vereinen in den Disziplinen Knoten, Wurfleine werfen, Laufen, Schwimmen und Rudern gegeneinander antraten. Auch der Leipziger Seesportclub war mit 38 Startern nach Potsdam gekommen. Die Ergebnisse lassen sich, trotz gestiegenem Leistungsniveau in den einzelnen Altersklassen, sehen: in den Einzelwertungen erkämpften die Leipziger Seesportler 17 Medaillen, davon 10 goldene, 4 silberne und 3 bronzene. Ganz besonders stolz sind wir auf unsere Deutsche Meisterin in der Altersklasse Mädchen u12: Josephine Silber, die sich mit 725,51 Punkten vor Franziska Hartmann (Zwickau) und Lisa Breßgott (Altenburg) durchsetzen konnte, u. a. mit einem neuen Deutschen Rekord in der Disziplin Schwimmen im Seesport: 1:19,12 min. Ebenfalls stolz machen uns unsere Junioren, die sich, nach nunmehr 6 Jahren, ebenfalls den Titel des Deutschen Meisters vor den Mannschaften aus Altenburg und Zwickau sichern konnten.

 

Die Ergebnisse der Leipziger Seesportler im Einzelnen

Einzelwertung

Altersklasse Mädchen u12

1. Platz Laufen Josephine Silber

1. Platz Schwimmen Josephine Silber

2. Platz Wurfleine Josephine Silber

Altersklasse Jugend weiblich

1. Platz Laufen Jenny Himpel

Altersklasse Jugend männlich

3. Platz Schwimmen André Rühl

Altersklasse Junioren

3. Platz Laufen Martin Krieg

Altersklasse Frauen 1

3. Platz Wurfleine Karoline Fränzel

Altersklasse Männer 1

1. Platz Wurfleine Thomas Becker

Altersklasse Frauen 2

3. Platz Laufen Anett Kaufmann

Altersklasse Männer 2

1. Platz Knoten Dirk Büttner

1. Platz Schwimmen Andreas Schliefke

2. Platz Wurfleine Jörg Matzelt

Altersklasse Frauen 3

1. Platz Laufen Monika Helbig

3. Platz Laufen Andrea Schürer

1. Platz Knoten Monika Helbig

1. Platz Schwimmen Andrea Schürer

Altersklasse Männer 3

2. Platz Knoten Matthias Helbig

2. Platz Schwimmen Matthias Helbig

 

Gesamteinzelwertung

Altersklasse Mädchen u12

1. Platz Josephine Silber

Altersklasse Jungen u12

7. Platz Florian Händler

28. Platz Christoph Behne

Altersklasse Jugend weiblich

5. Platz Julia Büttner

9. Platz Jenny Himpel

Altersklasse Jugend männlich

6. Platz André Rühl

21. Platz Paul Becker

27. Platz Lukas Schöne

Altersklasse Junioren weiblich

10. Platz Stephanie Kaufmann

15. Platz Sophia Preiss

17. Platz Catharina Helbig

20. Platz Andrea Kaufmann

23. Platz Stephanie Gasch

Altersklasse Junioren

3. Platz Tino Sodann

7. Platz Christian Taubert

10. Platz Constantin Schürer

13. Platz Martin Krieg

28. Platz Robin Behne

36. Platz Bob Himpel

46. Platz Siegfried Schubert

Altersklasse Frauen 1

12. Platz Janet Hörich

14. Platz Karoline Fränzel

18. Platz Susan Dickel

Altersklasse Männer 1

8. Platz Uwe Grimm

15. Platz Thomas Becker

29. Platz Tobias Scheffler

32. Platz André Schulze

Altersklasse Frauen 2

6. Platz Anett Kaufmann

10. Platz Kerstin Herrmann

Altersklasse Männer 2

5. Platz Jörg Matzelt

9. Platz Karsten Michler

17. Platz Andreas Kruspe

21. Platz Dirk Büttner

24. Platz Ralf Herrmann

25. Platz Andreas Schliefke

Altersklasse Frauen 3

2. Platz Andrea Schürer

3. Platz Monika Helbig

Altersklasse Männer 3

3. Platz Matthias Helbig

 

Mannschaftswertung

Jungen u12 3. Platz

Junioren 1. Platz

Frauen 4. Platz

Männer 6. Platz

 

Wir gratulieren allen Plazierten zu den hervorragenden Leistungen und bedanken uns bei allen Kampfrichtern und Helfern, die den Ablauf des Wettkampfes tatkräftig unterstützt haben und beim Potsdamer Seesportclub für die sehr gute Organisation der Veranstaltung!

 

 

 




1. Lauf des Sächsischen Ixylon Cup in Bautzen

 

 

 

Bei durchschnittlicher Windstärke 5, in Böen bis 6, und der ein oder anderen Regenhusche fand am 4. und 5. Juni in Bautzen der 1. Lauf des sächsischen Ixylon Cup in Bautzen statt. Vom Leipziger Seesportclub starteten 2 Teams (Uwe Grimm / Thomas Becker, André Schulze / Jörg Matzelt). Gestartet wurde in den Disziplinen Knoten, Wurfleine werfen und Segeln. In der Disziplin Wurfleine dominierten die Leipziger Seesportler: Platz 1 für Schulze/Matzelt, Platz 2 für Grimm/Becker. Nach dem Knoten (Platz 7 für Schulze7Matzelt, Platz 2 für Grimm/Becker) ging es dann zur nächsten Disziplin auf’s Wasser. Einige Schwierigkeiten beim Segeln gab es für das neu zusammengestellte Team Schulze/Matzelt, auch aufgrund einiger technischer Umbauten (Platz 10). Für das Team Grimm/Becker lief es hingegen etwas besser (Platz 7). In der Gesamtwertung lagen die Leipziger Teams auf Platz 8 (Schulze/Matzelt) und Platz 4 (Grimm/Becker). Allen Plazierten einen herzlichen Glückwunsch und einen großen Dank für die Ausrichter, den Bautzener Seesportclub. Man sieht sich – spätestens in Roitzsch/Delitzsch am 9. und 10. Juli zum 2. Lauf des sächsischen Ixylon Cup!

André Schulze

 

 




Luv oder Lee: Segler-Elite trifft sich auf Cospudener See

 

Der Cospudener See erlebt vom 30. Juni bis 3. Juli erstmals international hochklassigen Seesport. Das Volvo Champions Race wird über diese drei Tage maximal zwölf Wettfahren mit je zwölf Booten in der Tornado- und in der 49er-Klasse austragen. Eine Wettfahrt dauert rund 25 Minuten. Erwartet werden run 40.000 Zuschauer. Der Eintritt ist frei, für ein Rahmenprogramm im und am Wasser ist gesorgt. Ein Pendelverkehr zwischen Stadt und See soll an diesen Tagen eingerichtet werden.

 






Seesporttreffen Mai 2005

Am 21. Mai trafen sich ca. 60 alte und junge Seesportler, um in gemeinsamen Erinnerungen zu schwelgen. Der LSC hatte zu einem Ehemaligen-Treffen geladen und aus ganz Deutschland sind sie angereist: Bautzen, Sylt, Lübeck, Delitzsch, Wesel... Großen Zuspruch fanden unsere alten Unterlagen, die wir zum Zwecke der Belustigung und Bewunderung ausstellten. So ließen sich doch einige interessante Studien betreiben, vor allem, was die Mode und die Frisuren der alten Zeit anbelangt... Es war ein schöner Nachmittag, an dem die „alten Hasen“ ihr seglerisches Können herauskramten, der ein oder andere tatsächlich noch wusste, die einzelne Knoten zu fertigen waren und es war ein ebenso  gemütlicher Abend mit vielen interessanten Geschichten über die alten Zeiten, mit vielen wissenswerten Ansätzen für die heutige Freizeitgestaltung, aber auch mit viel Seemannsgarn. Aber das gehört wohl dazu bei einem Sport wie unserem.

 

Allen, die nach Leipzig an den Cospudener See gekommen waren, ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Tag!

 

Susan Dickel

 

 



Pressebericht

Allee-Center Aktuell Nr. 136 vom 7. April 2005

Wer Lust und Laune hat, sich unseren Sport und unsere Boote einmal live anzuschauen, der ist herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür am 7. Mai 2005!

 

 

 




"Klar Schiff" im Leipziger Alle-Center

 

Vom 7. bis 16. April präsentieren wir unseren Verein und den Seesport im Allee-Center in Leipzig-Grünau im Rahmen der Aktion "Klar Schiff". Jeder, der Lust und Laune hat, kann bei unseren Spielchen mitmachen, Knoten lernen oder unsere Schiffchen bestaunen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wir sind wochentags von 14 bis 18 Uhr und an den beiden Samstagen von 10 bis 19 Uhr für Sie da. Bis dahin, Mast- und Schotbruch!

 










Deutsche Wintermeisterschaften im Seesportmehrkampf am 2. und 3. April 2005 in Weimar

 

 

Große Erfolge bei strahlendem Sonnenschein

 

Die Sport- und Kulturstadt Weimar rief zu Deutschen Meisterschaften -Winter- im Seesportmehrkampf 2005 und über 200 Seesportler aus 27 Vereinen kamen nach Thüringen. Zum ersten Mal konnte der Deutsche Seesportverband einen Seesportverein aus dem fernen Estland, den Verein aus Narva, begrüßen – ein Zeichen für die Internationalisierung unseres Sports. Am 2. und 3. April hieß es für 12 Starter des Leipziger Seesportclub e.V. Knoten knüpfen, Wurfleine werfen, Laufen, Tauklettern und Schwimmen. Bei strahlendem Sonnenschein schien alles wie von selbst zu laufen, auch wenn der ein oder andere Patzer passierte. Nachdem am Samstag abend die Qualifizierten in den Disziplinen Tauklettern, Knoten und Wurfleine feststanden, die sich Sonntag nochmals messen mussten, stellte der DSSV die diesjährige Nationalmannschaft vor, die Deutschland bei den Weltmeisterschaften vertreten wird. Wir drücken die Daumen!  Anschließend fand in der Turnhalle des Wimaria-Stadions die Siegerehrung in den Disziplinen Schwimmen und Laufen, sowie in der Gesamtwertung statt. Die folgende Party stand wohl unter dem Motto „Deutsch-Estnische Freundschaft“. Es wurde gemeinsam gefeiert, getanzt und auch das ein oder andere Kunststück war zu bewundern, so zeigten uns die Esten, wie Breakdance richtig aussehen kann. Am Sonntag ging es in aller Frühe dann zu den Endläufen der Disziplinen Tauklettern, Knoten und Wurfleine werfen. Die kleine (aber feine) Delegation des Leipziger Seesportclub e.V. bestimmte in vielen Altersklassen das Niveau wieder mit. Die Ergebnisse des Leipziger Seesportclub:

 


Tauklettern 

AK Männer 1 
2. Platz 
Uwe Grimm (Deutscher Vizemeister) 
AK Männer 2 
1. Platz 
Dirk Büttner (Deutscher Meister) 

Knoten 

AK Mädchen U12 
6. Platz 
Josephine Silber 
AK Männer 1 
1. Platz 
Uwe Grimm (Deutscher Meister) 
AK Frauen 2 
6. Platz 
Anett Kaufmann 
AK Männer 2 
2. Platz 
Dirk Büttner (Deutscher Vizemeister) 

Wurfleine werfen 

AK Mädchen U12 
2. Platz 
Josephine Silber (Deutsche Vizemeisterin) 
AK Männer 1 
1. Platz 
Thomas Becker (Deutscher Meister) 
AK Männer 1 
6. Platz 
Tobias Scheffler 
AK Frauen 2 
5. Platz 
Anett Kaufmann 
AK Männer 2 
3. Platz 
Jörg Matzelt (Deutscher Vizemeister) 
AK Männer 2 
8. Platz 
Dirk Büttner 

Schwimmen 

AK Mädchen U12 
2. Platz 
Josephine Silber 
AK Frauen 3 
2. Platz 
Monika Helbig 

Laufen 

AK Jugend weiblich 
1. Platz 
Julia Büttner 
AK Frauen 3 
1. Platz 
Monika Helbig 

Gesamtwertung 

AK Mädchen U12 
1. Platz 
Josephine Silber (Deutsche Meisterin) 
AK Jugend weiblich 
6. Platz 
Julia Büttner 
AK Jugend männlich 
15. Platz 
André Rühl 
 
17. Platz 
Paul Becker 
AK Männer 1 
6. Platz 
Uwe Grimm 
 
15. Platz 
Tobias Scheffler 
 
17. Platz 
Thomas Becker 
AK Frauen 2 
2. Platz 
Anett Kaufmann (Deutsche Vizemeisterin) 
AK Männer 2 
3. Platz 
Dirk Büttner 
 
8. Platz 
Jörg Matzelt 
AK Frauen 3 
1. Platz 
Monika Helbig (Deutsche Meisterin) 

Erwähnenswert an dieser Stelle ist der 1. Platz von Thomas Becker in der Dispziplin Wurfleine, der damit zum 3. Mal hintereinander Deutscher Meister in dieser Disziplin wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Plazierten der diesjährigen Wintermeisterschaften!

 

Der LSC dankt allen Organisatoren, Kampfrichtern und Helfern, die diesen Wettkampf ermöglichten.

 

 

Jörg Matzelt,

Delegationsleiter